[about] [archive] [notes] [profile] [library] [pinterest] [tumblr] [diaryland]

2006-08-05 - 8:53 p.m.

Betrachtung

"Da ich so unsicher bin und die Vergleichung mit der Vergangenheit gleich die Gegenwart durchsichtig macht, da ich beim alleinsein mich von den Strahlen der Sterne getroffen fühle und mich im Dunklen von Muscheln verliere, und unter vielen fürchte verschlungen zu werden weil es einen nach dem andern gelüstet, da ein Wort mich verdüstert wie Rauch aus Zauberkräutern meine Gedichte aber unheimlicher sind als der Wald offener als ein Schiff, so denk ich dein und deiner Küsse wie ein Hauchgewordener, Baumgewordener des Augenblicks wo er in den Armen eines Mädchens lag. Wenn ich dich küsse zieht mein schwankend selbst, ganz Auge, sich in einen Edelstein zusammen."

"because i am so uncertain and because the present is made transparent when compared to the past,
because when i am alone i feel touched by the rays of the stars and lost in the darkness of the mussel shells,
and as one among many i am afraid of being devoured because one lusts after another,
since a word darkens me like smoke from magic herbs,
however, my poems are more mysterious than the forest and more open than a ship,
then i think of you and your kisses as one who has become a breath of air,
as one who has become a tree at the instant he has found himself in the arms of a girl.

if i kiss you my entire changeable self pulls together into a jewel."

-Hugo von Hofmannsthal


[n-1] < n < [n+1]